immo-kosmos

Entdecken Sie den Kosmos der Immobilien aus einer anderen Perspektive. Immobilien werden oft nur als Anlageobjekte betrachtet, dennoch befinden sie diese nicht in einem leeren Raum, sondern ihren jeweiligen Wert ergibt sich aus der Summe verschiedener Standortfaktoren: Ort, Lage im Siedlungsgebiet (Orts- bzw. Stadtteil), Lage innerhalb des Orts- bzw. Stadtteils (z.B. Lage mit Seeblick oder an der Hauptstraße), soziale Struktur des Gebiets, Trendfaktor (z.B. Szenestadtteil oder Plattenbauviertel), Bautyp (z.B. Einfamilienhaus), Baujahr (Alt- oder Neubau), Festsetzungen im Bebauungsplan (z.B. Nutzungen, Bebauungsdichten oder Immissionen), Angebot und Nachfrage auf dem Immobilienmarkt und selbstverständlich die Ausstattung der eigentlichen Immobilie.

Vor diesem Hintergrund ist es auch interessant zu wissen, warum Szenestadtteile zu denen wurden, was sie sind oder warum die Strahlkraft der historischen Altstädte immer noch um ein vielfaches höher ist, als beispielsweise die der Großwohnsiedlungen der 1960er und 1970er Jahren. Wie verändern Immobilien eine Stadt und umgekehrt? Wie werden Bautypen wie Hochhäuser unsere Städte verändern und was sagt dieses über die gesellschaftlichen Prozesse aus?

Begeben Sie sich auf einer Reise voller Überraschungen und faszinierender Einblicke im Kosmos der Immobilien.