Wähle eine Region aus und das immo-meter zeigt Dir die aktuellen Daten!

Oberbayern: Luxusregion am Alpenrand

Betrachtet man die immo-meter-Deutschlandkarte, fällt die Region Oberbayern sofort auf. Die Quadratmeterpreise liegen deutlich höher als in anderen Regionen der Bundesrepublik. Als Spitzenstandort ist München zu erkennen, eingebettet in ein nicht weniger attraktives Umland, das von der Landeshauptstadt zu profitieren scheint. Wie kommt es eigentlich, dass diese Region sich preislich so deutlich von anderen Regionen Deutschlands abhebt? Eine Nahaufnahme. 

2011: Teures Wohnen in Hamburg und München

Die Preise für Immobilien sind vor allem in Hamburg und München seit 2009 stark angestiegen und blieben auch 2011 auf hohem Niveau. Die Preissteigerungsrate für Einfamilienhäuser in Hamburg betrug laut einer Untersuchung von immo-info vom 01/2009 bis 11/2011 18 %. Für Wohnungen liegt diese im selben Zeitraum sogar bei 24,6 %. In München liegt die Rate für Einfamilienhäuser bei 21 % und für Wohnungen bei satten 27 %. Lediglich in Berlin sind die Wohnungen noch erschwinglich. 

Geringes Angebot in Hamburg und München

Derzeit wird viel in den Medien über den Wohnungsmangel in Hamburg und München berichtet. Tatsächlich hat sich die Anzahl der inserierten Wohnungsangebote innerhalb der letzten drei Jahre in Hamburg und München halbiert (siehe Diagramm).

Quo vadis HafenCity?

Die Expo Real in München ist mit 36.000 Entscheidern aus der Immobilienwirtschaft die führende internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien. Hamburg präsentierte sich in diesem Jahr dem Fachpublikum als European-Green-Capital mit  dem größten Stand auf der Messe, der von Meyer Deitlaff Architekten und Messebau Holtmann seit 2003 kontinuierlich weiterentwickelt wurde. Allein die Dimension eines Messestandes sagt noch nichts über die Qualität und Attraktivität aus. Doch den Hamburgern ist es wirklich gelungen, mit einem intelligenten Flächenmix, sowohl größeren als auch kleineren Unternehmen der hanseatischen Wirtschaft gute Möglichkeiten zur Kommunikation und Präsenz anzubieten.

Immo-Info auf der Expo Real 2011 in München

Der Marktführer unter den Immobilien-Datenbanken für Marktbeobachtung Immo-Info, bietet seit 25 Jahren Objekt- und Markinformationen für Immobilienspezialisten. Vom 4. bis zum 6. Oktober 2011 nahm Immo-Info zum ersten Mal auf der Immobilienmesse EXPO REAL in München teil. Der Messestand des IVD galt auf der Expo Real 2011 als „1. Adresse für Immobiliengeschäfte“.

Preisspirale in Harvesthude dreht sich weiter

Der Hamburger Stadtteil Harvestehude im Bezirk Eimsbüttel gehört ohne Zweifel zu den begehrtesten Wohnlagen in der Hansestadt. Überwiegend gründerzeitliche Stadthäuser in fußläufiger Entfernung zur Außenalster und zur City prägen dort das Bild. Doch der erste Eindruck trügt: Zwischen 2000 und 2009 betrug das Bevölkerungswachstum dort -7,2 %.[1] 

Immer weiter hoch hinaus?

Der 4. Januar 2010 ist ein besonderes Datum in der Geschichte der Super-Hochhäuser. Buchstäblich auf Sand gebaut, wird der stolze und 830 Meter hohe Burdsch Chalifa inmitten der größten Weltwirtschaftskrise mit einem gigantischen Feuerwerk in Dubai eingeweiht. Was bis vor wenigen Jahren technisch noch unmöglich erschien, wurde an diesem Tag widerlegt. Die vertikalen Grenzen des Hochhausbaus haben eine neue Dimension erreicht. Noch nie zuvor in der Menschheitsgeschichte ist es gelungen, ein derartiges kolossales Bauwerk auf die Vertikale zu errichten. Angesichts dieses Ereignisses stellt sich schon die Frage, ob der Wettbewerb um berauschende Höhen im Wolkenkratzerbau vorerst beendet ist oder ob dieser weiter geht.

Die (un)heimliche Stadt

Mit dem Begriff Stadt verbinden die meisten Europäer auch heute noch das Bild der mittelalterlichen Stadt. Auch wenn die mittelalterlichen Siedlungskerne von beispielsweise Lübeck, Heidelberg, Regensburg oder Bamberg nur einen geringen Prozentsatz der Siedlungsfläche ausmachen, stehen diese stellvertretend für die gesamte Stadt und prägen diese als „historische Städte“. Warum lassen insbesondere solche Städte mit „romantischen“ Siedlungskernen bei uns so starke Heimatgefühle aufkommen? Und warum können moderne (Groß-) Wohnsied- lungen dieses Gefühl eben nicht vermitteln?

Ein Bummel durch die Hafen-City

Hamburg geht auf Weltniveau

Inhalt abgleichen